1. Blaulicht

Handybetrüger gehen Kripo ins Netz

Blaulicht : Handybetrüger gehen Kripo ins Netz

Zwei Auslieferungsfahrer eines Unternehmens zur Paketzustellung im Kreis Bernkastel-Wittlich stehen im Verdacht, unter Angabe falscher Personalien Handyverträge abgeschlossen zu haben. Das teilt die Kripo Wittlich mit.

Bei Vertragsabschluss seien tatsächlich existente Adresse angegeben worden, die sich in deren Zustellungsbereich befanden. Während der Auslieferung der eingegangenen Sendungen seien die Mobiltelefone einbehalten worden. Dem derzeitigen Ermittlungsstand zufolge dürften die beiden Tatverdächtigen eine Vielzahl an hochwertigen Mobiltelefonen auf diese betrügerische Art erlangt haben.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Trier wurden die beiden festgenommen. Bei den anschließenden Durchsuchungen fanden die Ermittler umfangreiches Beweismaterial und stellten es sicher. Die Staatsanwaltschaft Trier ordnete die Vorführung der beiden Tatverdächtigen an. Der Ermittlungsrichter ordnete Untersuchungshaft an. Die Verdächtigen wurden in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.