| 14:01 Uhr

Blaulicht
Bahnhof abgeriegelt: Herrenloses Gepäckstück sorgt für Polizeieinsatz in Bitburg-Erdorf

FOTO: TV / Klaus Kimmling
Bitburg. Der Zugverkehr ist am Sonntagabend auf der Kylltalstrecke kurzfristig unterbrochen worden. Gegen 17 Uhr entdeckte ein Zugbegleiter in einer Regionalbahn in Richtung Köln einen verdächtigen Rucksack, der keinem Fahrgast zugeordnet werden konnte. red

Da laut Angaben der Polizeiinspektion Bitburg nicht klar war, ob von dem Gepäckstück eine Gefahr ausgeht, wurde der Zug

am Bahnhof Bitburg-Erdorf gestoppt. Die Fahrgäste mussten den Zug aus Sicherheitsgründen verlassen und der Bereich um das Bahnhofsgelände wurde abgesperrt.

Die Strecke in diesem Bereich wurde für den übrigen Zugverkehr gesperrt.

Nachdem Kräfte der Bundespolizei den verdächtigen Rucksack untersucht hatten, konnte Entwarnung gegeben werden. Von dem Gepäckstück sei keinerlei Gefahr ausgegangen.

Alle Sperrungen wurden schließlich gegen 18.20 Uhr aufgehoben und die Fahrgäste konnten ihre Fahrt mit der Regionalbahn fortsetzen.