1. Blaulicht

Himmelslaterne löst Feuerwehreinsatz aus

Himmelslaterne löst Feuerwehreinsatz aus

Eine sogenannte Himmelslaterne hat am Montagabend an der Grenze zu Luxemburg im Raum Gentingen (Eifelkreis Bitburg-Prüm) einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Ein Mann hatte nach Angaben der Polizei gegen 22 Uhr einen brennenden Gegenstand beobachtet, der
im Grenzgebiet zu Luxemburg vom Himmel fiel. In der Dämmerung sah dies für den Beobachter so
aus, als stürzte ein Heißluftballon zu Boden. Zur Suche nach dem Ballon und möglicher Hilfeleistung für die Insassen wurden sofort mehrere Feuerwehren der umliegenden Ortschaften alarmiert. Auch ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera wurde angefordert.

Kurze Zeit später stellte sich jedoch heraus, dass es sich bei dem brennenden Gegenstand um die Himmelslaterne handelte. Camper hatten zwei solcher Laternen auf den Campingplatz Gentingen aufsteigen lassen und wussten nicht, dass für deren Verwendung eine besondere Erlaubnis erforderlich ist. So konnten die Feuerwehren schon kurz nach ihrer Alarmierung wieder in ihre Gerätehäuser einrücken. Der Polizeihubschrauber konnte noch vor seinem Start wieder aus dem Einsatz entlassen werden.

Der Verursacher muss nach Angaben der Polizei nun mit einem Bußgeld rechnen. In welcher Höhe, ist noch nicht bekannt. Im Einsatz waren unter anderem die Wehren aus Neuerburg, Körperich, Gentingen, Kruchten und Roth an der Our.