| 15:37 Uhr

Polizei
Hundeattacke: Ordnungsamt entscheidet über Tiere

Foto: Klaus Kimmling
Foto: Klaus Kimmling FOTO: klaus kimmling / klaus kimmling (kik), klaus kimm
Neumagen-Dhron. Der 67 Jahre alte Mann, der am Donnerstag in Neumagen-Dhron von zwei Hunden gebissen wurde, wird wohl dauerhafte Behinderungen davon tragen. Das teilte Ulrich Schneider (Polizeiinspektion Bernkastel-Kues) dem TV am Freitag mit. Von Clemens Beckmann
Clemens Beckmann

Wie berichtet, war der Mann mit den zwei angeleinten Hunden im Gelände unterwegs. Nach Auskunft von Schneider betreute er die Tiere für den Besitzer, der sich im Urlaub befindet. Nach Angaben der Polizei geriet er ins Straucheln und fiel hin. Die Hunde stürzten sich auf ihn und verbissen sich ins linke Bein. Den Mann gelang es noch, die Tiere hinter einen Zaun zu sperren. Wie Schneider mitteilte, leistete eine vorbeikommende Ärztin erste Hilfe. Der Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei den Tieren um Mischlingshunde. Was mit ihnen geschieht, entscheidet das Ordungsamt der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues. Leiter Axel Schmitt war am Freitag nicht zu erreichen.