| 11:26 Uhr

Blaulicht
Hunsrück: L150 nach schwerem Unfall bei Büdlicherbrück wieder frei (Fotos)

FOTO: Agentur Siko / TV
Büdlicherbrück. Zwei Menschen sind bei einem schweren Unfall zwischen Büdlicherbrück und Talling verletzt worden, davon einer schwer. Beteiligt waren drei Lastwagen und ein PKW. Der Verkehr staute sich um die Unfallstelle mindestens drei Kilometer. Die Strecke war bis in den Abend hinein gesperrt. Agentur Siko/Red

Der Unfall auf der L 150 hat sich gegen 10.30 Uhr zwischen Büdlicherbrück und Talling ereignet.

Dort sind drei LKW und ein Auto kollidiert, wie die Polizei berichtet. Der Verkehr staute sich um die Unfallstelle. Nach Informationen der Polizei Hermeskeil hat sich der Unfall wie folgt abgespielt. Alle Fahrzeuge befuhren die Landstraße von Thalfang kommend Richtung Trier. Ein 7,5-Tonner hatte witterungsbedingt am rechten Fahrbahnrand gestanden. In der Gegenrichtung waren ebenfalls mehrere Fahrzeuge unterwegs. Vermutlich wollte ein LKW an einem liegengebliebenen Fahrzeug vorbeifahren.

Auf der anderen Seite bemerkte dies ein BMW-Fahrer und bremste seinen Wagen ab. Dabei rutschte er nach links in den Graben. Der nachfolgende leere Tanklastzug wollte ebenfalls abbremsen. Auch er kam ins Schleudern, streifte mit seinem Heck den Lieferwagen, der sich um die eigene Achse drehte und umkippte. Der Tanklastzug kam ebenfalls im Graben zum Stehen.

Ein weiterer LKW mit Sattelauflieger kam ebenfalls ins Rutschen, streifte den Lieferwagen und schleuderte gegen den Tanklastzug. Der Fahrer des Lieferwagens wurde schwer verletzt in seinem Auto eingeklemmt. Mit schwerem Gerät musste er von der Feuerwehr Thalfang aus dem Wagen geschnitten werden.

Nachdem er aus dem Fahrzeug befreit wurde, wurde er mit dem Rettungshubschrauber Christoph 10 in ein Krankenhaus nach Trier gebracht. Eine weitere Person wurde laut Polizei leicht verletzt.

Schwerer Unfall auf der L 150 Büdlicherbrück FOTO:

Die Aufräumarbeiten zogen sich über mehrere Stunden hin. Erst nach 20 Uhr war der Bereich wieder frei.

Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt..Zum Unfallzeitpunkt war auf der Strecke starker Schneefall,und es war spiegelglatt. Zunächst war unklar, ob der Tanklastzug beladen war. Deshalb wurden viele Rettungskräfte alarmiert. aus Thalfang, Berglicht, Büdlich, Heidenburg, Horath, Neunkirchen, Schönberg, Talling und die technische Einsatzleitung aus Wittlich. Ebenfalls vor Ort waren das DRK aus Thalfang, Morbach, Ehrang und Hermeskeil mit Notarzt und sechs Polizisten aus Hermeskeil und Morbach im Einsatz.