1. Blaulicht

Igel: Polizei und Feuerwehr retten Schwan vor Rivalen

Am Campingplatz Igel : Polizei und Feuerwehr retten Schwan vor Hund und Rivalen

Zunächst wurde er von einem Hund angegriffen, dann von einem Rivalen – und schließlich von Feuerwehr und Polizei vor diesem gerettet: Der Sonntag endete für einen Schwan in Igel in der Tierklinik.

Polizei und Feuerwehr haben in Igel einen Schwan gerettet. Am Sonntag, 4. Juli, wurde die Polizeiinspektion Trier über einen verletzten Schwan im Bereich des Campingplatzes Igel in Kenntnis gesetzt. Das teilten die Beamten am Sonntag mit.

Der Schwan wurde zuvor von einem Hund angegriffen und schwer verletzt. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr konnte der Schwan flussaufwärts schwimmend festgestellt werden. Plötzlich wurde dieser durch einen Schwan-Rivalen angegriffen, mit Schnabelstößen massiv attackiert und unter die Wasseroberfläche gedrückt.

Den am Ufer befindlichen Polizei- und Feuerwehrkräften gelang es durch gezielte Würfe mit Ästen, den Angreifer in die Flucht zu schlagen. Im Anschluss konnte der mittlerweile ans Ufer geschwommene Schwan gerettet werden und zwecks medizinischer Versorgung in eine Tierklinik gebracht werden.