1. Blaulicht

Irrel/Prümzurlay: 21-Jähriger fährt mit Blaulicht in Privatfahrzeug

Ermittlungsverfahren eingeleitet : 21-Jähriger fährt mit Blaulicht in Privatfahrzeug

Weil er mit einer Blaulichtattrappe in seinem Auto fuhr, wurde gegen einen 21-Jährigen aus dem Eifelkreis ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Polizei sucht Zeugen.

(red) Die Polizei hat am Samstag, 5. Dezember, bei Irrel  einen  Fahrer aus dem Verkehr gezogen, der mit Blaulicht unterwegs war. Allerdings unberechtigt. Denn der 21-Jährige aus dem Eifelkreis nutzte für seine Fahrt seinen Privatwagen, in dessen  Frontscheibe  eine Blaulichtleiste eingebaut war. Eine Zeugin hatte die Polizei darüber informiert, dass ihr ein weißer Mazda mit eingeschaltetem Blaulicht  auf der L 4 zwischen Prümzurlay und Irrel entgegen gekommen sei. Diese Polizei leitete sofort Fahndungsmaßnahmen ein, griff den Fahrer auf und stoppte ihn.

Die Beamten stellen die Blaulicht-Attrappe sicher. Den Mann  erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und der Amtsanmaßung.

Zur lückenlosen Aufklärung der Tat setzt die Polizeiinspektion Bitburg auf Zeugenhinweise und wendet sich mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit:

  • Wer hat die unberechtigte Blaulichtfahrt beobachten können?
  • Wurden weitere Personen durch die Fahrweise gefährdet?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bitburg unter der Telefonnummer 06561/96850 entgegen