1. Blaulicht

Jünkerath: Auto bremst zu spät und verursacht Auffahrunfall

Blaulicht : Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos bei Jünkerath – Verursacher musste verletzt ins Krankenhaus

Ein 58-jährger Pkw-Fahrer ist von hinten in zwei Autos reingefahren, die auf der B 421 bei Jünkerath wegen eines Rollerfahrers plötzlich abbremsen mussten. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Eine 34-jährige Frau und ein 40-jähriger Mann waren laut Polizei am vergangenen Freitag, 8. Oktober, gegen 14.45 Uhr mit zwei Autos auf der B 421 von Jünkerath in Richtung Stadtkyll unterwegs. Die Frau soll einen weißen Skoda, der Mann einen blauen Ford Fiesta gefahren haben.

Grund für das plötzliche Abbremsen: Ein Rollerfahrer

Aufgrund eines vor ihnen fahrenden unbekannten Rollerfahrers mussten die beiden Fahrer auf die Bremse treten. Ein direktes Überholen des Rollerfahrers sei wegen Gegenverkehrs nicht möglich gewesen.

Ein 58-jähriger Mann, der in gleicher Fahrtrichtung mit einem schwarzen Audi A3 unterwegs war, übersah das Abbremsen der Pkw und prallte in das Heck des vor ihm fahrenden 40-jährigen Mannes.

Durch den Aufprall entstanden Schäden an mehreren Autos

Dieser wurde laut Polizei durch den Aufprall auf den linksseitigen Parkplatz geschoben. Die vorne fahrende 34-jährige Fahrerin kam ebenfalls auf dem Parkplatz zum Stehen.

Nach dem Zusammenstoß schrammte der Wagen des 58-jährigen Unfallverursachers an der rechtsseitigen Leitplanke entlang und kam auf der Fahrbahn der B 421 zum Stehen.

Alle Beteiligten gingen ins Krankenhaus, nur der Verursacher musste bleiben

Alle Autofahrer stammen aus der Verbandsgemeinde Gerolstein und wurden in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Eine stationäre Aufnahme erfolgte jedoch nur beim 58-Jährigen. Im Einsatz waren drei Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes, die Straßenmeisterei Gerolstein und die Polizei Prüm.

Zeugen die den Unfall gesehen haben, sowie der unbekannte Rollerfahrer und der Gegenverkehr, welcher an den beteiligten Fahrzeugen vorbeifuhr, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Prüm unter der Telefonnummer 06551/942-0 oder per Mail unter der Adresse: pipruem@polizei.rlp.de zu melden.