1. Blaulicht

Kersch, Udelfangen: Große Flächenbrände halten Feuerwehr auf Trab​

Meterhohe Flammen : Rauchwolken über der Region: Große Flächenbrände halten Feuerwehr auf Trab (Fotos/Video)

Kaum hat die Feuerwehr den großen Flächenbrand nahe Kersch halbwegs im Griff, da kommt schon die nächste Alarmierung. Auch in Udelfangen steht ein Feld in Flammen.

15.45 Uhr, Sonntagnachmittag: Augenzeugen melden dichte Rauchwolken über Trier-Land. Die Ursache war ein großer Flächenbrand in der Nähe von Kersch. Dort hatte ein abgeerntetes Feld in Flammen gestanden. Bei Mäharbeiten kam es zu dem Feuer, das eine Fläche von mehreren Fußballfeldern umfasste.

Mehrere Feuerwehren aus Trier Land und die Berufsfeuerwehr Trier brachten den Brand unter Kontrolle. Dabei halfen auch weitere Landwirte, die mit Traktor und Pflug den Acker umwälzten, ein anderer brachte in einem Wassertank Wasser zum Feld.

Zwei Flächenbrände innerhalb kurzer Zeit - Flammen greifen auf Flächen von mehreren Fußballfeldern über

Flächenbrände in Kersch und Udelfangen

Doch kaum war dieses Feuer halbwegs unter Kontrolle, kam gegen 16.35 Uhr bereits die nächste Alarmierung. Also fuhren mehrere Feuerwehrautos, die in Kersch nicht gebraucht wurden, nach Udelfangen. Auch dort brannte ein großes Feld lichterloh. Die Rauchsäulen sind schon von Weitem zu sehen. Weitere Kräfte aus den Umliegenden Gemeinden kamen ebenfalls zum Einsatz.

Meterhohe Flammen schlugen in Udelfangen der Feuerwehr entgegen. Mit viel Wasser konnte das Flammenmehr gelöscht werden.

In Kersch und Udelfangen wird niemand bei den Flächenbränden verletzt

In beiden Fällen haben nach bisherigen Informationen vermutlich die Mähdrescher die Brände ausgelöst. Über die Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben. Verletzt wurde bei den Flächenbränden niemand.

Kersch, Udelfangen: Große Flächenbrände halten Feuerwehr auf Trab​
Foto: TV/Frank Göbel

Im Einsatz waren die Polizeiinspektion Trier, der Malteser Hilfsdienst Welschbillig sowie die Feuerwehren aus Kersch, Udelfangen Trierweiler, Sirzenich, Ralingen, Olk, Kordel, Newel, Welschbillig, Zemmer, Lorich und die Berufsfeuerwehr Trier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Flächenbrand in Udelfangen