1. Blaulicht

Kieferbruch - Reh verletzt Trike-Fahrer auf der L49 bei Arenrath

Ungewöhnlicher Wildunfall : Kieferbruch - Reh verletzt Trike-Fahrer auf der L49 bei Arenrath

Normalerweise sind bei Wildunfällen die Tiere das Opfer. In Arenrath wurde bei einem ungewöhnlichen Unfall am Wochenende der Fahrer schwer verletzt.

Im ländlichen Bereich kommt es immer wieder zu Unfällen mit Wild, wenn Rehe oder Wildschweine die Straße überqueren.

Meistens enden solche tragischen Unfälle  mit einer oft tödlichen  Verletzung des Tiers und einem Blechschaden am Auto.

In Arenrath in der Verbandsgemeinde Wittlich-Land verlief ein solcher Unfall genau umgekehrt, wie die Polizei in Wittlich meldet.

Gegen 2 Uhr fuhr ein Trike-Fahrer am Samstagmorgen, 10. Juli, die L 49 aus Arenrath kommend in Richtung Niersbach. Kurz   hinter Arenrath kreuzten Rehe die Fahrbahn.

Das letzte Tier dieser Gruppe versuchte noch über das Trike und dessen Fahrer zu springen. Dies misslang jedoch und  das Tier traf den Fahrer am Kopf und am rechtem Arm.

Der Fahrer erlitt einen Kieferbruch und eine Platzwunde am Arm. Aufgrund der Verletzungen musste er ins Krankenhaus  nach Wittlich gebracht werden. Das Trike blieb unbeschädigt.