Kleinlaster brennt auf L 150 komplett aus - Vollsperrung (Fotos/Video)

Feuer bei Büdlicherbrück : Kleinlaster brennt auf L 150 komplett aus - Vollsperrung (Fotos/Video)

Ein Fahrzeugbrand hat am Freitagmorgen für eine Sperrung der L 150 zwischen der A 1 und der Kreuzung Büdlicherbrück gesorgt. Ein Transporter stand in Flammen.

Es ist Freitagmorgen kurz nach 7.30 Uhr: Auf der L 150 zwischen Büdlicherbrück und der Anschlussstelle zur A1 steht ein Kleinlaster in Flammen. Bereits aus erheblicher Entfernung ist eine große Rauchsäule aus dem Wald zu erkennen. Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintrifft, brennt der Laster lichterloh.

Sofort beginnen die Einsatzkräfte mit schwerem Atemschutz mit den Löscharbeiten. Der Fahrer des Klein-LKW – das Fahrzeug ist voll beladen mit Sanitärgegenständen – hat während der Fahrt bemerkt, dass sein Transporter brennt. Er hat sich in letzter Sekunde in Sicherheit gebracht.

Rund eine Stunde später sind alle Flammen gelöscht. Dann machen sich die Einsatzkräfte an das Leerräumen der Ladefläche, um weitere Glutnester ablöschen zu können. Währenddessen wird die Landstraße breitflächig abgestreut, da Betriebsstoffe ausgelaufen sind. Die Aufräumarbeiten von Mitarbeitern des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Trier dauern den ganzen Vormittag. Der Kleinlaster ist vollständig ausgebrannt und muss abgeschleppt werden.

Kilometerweit hat sich der Verkehr in beide Richtungen zurückgestaut. Kurz nach 11 Uhr ist die L 150 wieder komplett für den Verkehr freigegeben.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Thalfang, Breit, Büdlich und Heidenburg sowie die Polizei und und die Straßenmeisterei Thalfang mit mehreren Fahrzeugen.