Kollision auf der A 60 - Unfallstelle zwei Stunden gesperrt

Kostenpflichtiger Inhalt: Mit Sommerreifen auf glatter Straße : Kollision auf der A 60 - Unfallstelle zwei Stunden gesperrt

Ein Kleinbus ist auf der A60 bei Waxweiler ins Schleudern gekommen. Im Bus war eine Reisegruppe unterwegs.

(ca) Sommerreifen und eine glatte Fahrbahn waren die Ursache für einen Unfall, der sich am Mittwoch gegen 17:30 Uhr auf der A 60 ereignete. Eine Reisegruppe war mit insgesamt 16 Personen in zwei  Kleinbussen aus Richtung Belgien kommend in Fahrtrichtung Bitburg unterwegs, als der 24-jährige koreanische Fahrer des vorausfahrenden Kleinbusses kurz vor der Abfahrt Waxweiler ins Rutschen und in die rechte Leitplanke prallte. Anschließend schleuderte er über die Fahrbahn und stieß mit der linken Fahrzeugseite gegen die Mittelleitplanke, wo das Fahrzeug zum Stehen kam.

Die A 60 musste zeitweise voll gesperrt werden. Da zunächst von mehreren Verletzten ausgegangenen wurde, wurden alle verfügbaren Rettungskräfte verständigt und zur Unfallstelle entsandt. Zum Glück wurde jedoch niemand verletzt. Die Sperrung wurde gegen 19.30 Uhr aufgehoben.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Prüm, Niederprüm und Feuerscheid mit etwa 30 Einsatzkräften. Des Weiteren war das DRK mit rund 30 Personen vor Ort. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls im Einsatz. Außerdem waren Kräfte der Autobahnmeisterei Prüm und der Polizeiinspektion Prüm vor Ort.