1. Blaulicht

Kontrolle auf Autobahn in Region Trier: mit Drogen, ohne Versicherung

Zivilfahndung der Polizei : Drogen, unerlaubt in Deutschland, keine Haftpflichtversicherung: Zahlreiche Verstöße bei Kontrollen auf der Autobahn festgestellt

Insgesamt 102 Fahrzeuge haben Polizistinnen und Polizisten bei umfangreichen Kontrollen auf den Autobahnen in der Region überprüft. Dabei haben sie einige Verstöße festgestellt und unter anderem einen mutmaßlichen Drogenkurier festgenommen.

Zivilfahnder der Polizeidirektion Wittlich führten in den letzten Tagen umfangreiche Kontrollen auf den Autobahnen des Polizeipräsidiums Trier durch. Die Ergebnisse der Kontrollen berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung. Schwerpunkt war die Bekämpfung der Eigentumskriminalität und Schmuggeldelikten. Mit Unterstützung mehrerer Beamter der Polizeipräsidien Mainz, Koblenz, Rheinpfalz und des Polizeipräsidiums Südhessen wurden insgesamt 102 Fahrzeuge kontrolliert und 192 Personen überprüft.

Mutmaßlicher Drogenkurier mit Marihuana festgenommen

Im Rahmen der Kontrolle wurde ein 39-Jähriger überprüft, der mit gefälschten Personaldokumenten und ohne gültige Fahrerlaubnis circa zwölf Kilogramm Marihuana transportierte. Der Kurier wurde vor Ort festgenommen. Das Fachkommissariat der Kriminalinspektion Wittlich hat die weitere Sachbearbeitung übernommen. Nach Sachvortrag bei der Staatsanwaltschaft Trier beantragte diese Haftbefehl. Der zuständige Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Trier ordnete die Untersuchungshaft an. Der Beschuldigte wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Urlaubsrückkehrer aus Norwegen mit Betäubungsmitteln erwischt

Bei einer weiteren Gruppe von norwegischen Urlaubsrückkehrern konnten ebenfalls verschiedene Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Zudem stand der Fahrer nach Angaben der Polizei unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, so dass ihm nach der Entnahme einer Blutprobe die Weiterfahrt für die nächsten 24 Stunden untersagt wurde. Insgesamt wurden bei dieser Gruppe 3000 Euro Bargeld zur Sicherung der Strafverfahren einbehalten.

Unerlaubt in Deutschland aufgehalten und von der Polizei kontrolliert

Weiterhin konnten vier Menschen kontrolliert werden, die sich unerlaubt in Deutschland aufhalten. Zum Teil legitimierten sie sich mit gefälschten amtlichen Ausweisen, die jeweils vor Ort sichergestellt wurden, so die Polizei. Zudem wurden vier Fahrzeuge kontrolliert, für die keine Haftpflichtversicherung bestand. Die Fahrer erwartet jeweils ein Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz.