1. Blaulicht

Kordel: Unfall am Bahnhof - Regionalbahn streift LKW

Blaulicht : Unfall in Kordel trotz Notbremsung: Regionalbahn streift LKW kurz vor dem Bahnhof

Am Donnerstag ereignete sich in Kordel ein Unfall an den Bahngleisen, bei dem die Beteiligten zum Glück mit dem Schrecken davon gekommen sind.

Am Donnerstag, den 9. Juni, kam es um 09:52 Uhr in der Nähe des Bahnhofs in Kordel zu einem Zusammenstoß zwischen einer Regionalbahn der Deutschen Bahn und einem LKW.

Ein 43-jähriger LKW-Fahrer rangierte mit seinem Sattelzug auf einem Bauschuttgelände unmittelbar neben den Bahngleisen ca. 500 Meter vor dem Kordeler Bahnhof. Dabei geriet die hintere rechte Ecke des Sattelaufliegers in den Gleisbereich. Ein vorbeifahrender Regionalzug auf der Fahrtstrecke Trier - Köln kollidierte mit dem Sattelauflieger, der in diesem Moment rund einen halben Meter in den Gleisbereich hineinragte. Der Zugführer leitete kurz zuvor eine Notbremsung ein, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern.

Keine Verletzten bei Unfall zwischen Regionalbahn und LKW in Kordel

Der Zug war mit 31 Fahrgästen besetzt, die wie auch der Zugführer unverletzt blieben. Der unfallverursachende LKW-Fahrer wurde ebenfalls nicht verletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 30.000,- Euro geschätzt.

Der Bahnverkehr konnte nach einer sofortigen Vollsperrung der Bahnstrecke gegen 11.00 Uhr wieder freigegeben werden. Es kam nur zu geringfügigen Verspätungen im Bahnverkehr. Der LKW blieb nach dem Unfall weiter fahrbereit. Der Zug muss einer genaueren technischen Überprüfung unterzogen werden. Im Einsatz befanden sich eine Streife der Bundespolizei Trier und eine Streife der Polizeiinspektion Schweich. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Bahnunfall geben können, werden gebeten, sich mit der zuständigen Polizeiinspektion Schweich unter der Telefonnummer 06502/91570 in Verbindung zu setzen.