Krähen greifen Adler auf Trierer Römerfest an - Einsatzkräfte kommen ihm zu Hilfe

Kurioser Einsatz in 21 Metern Höhe : Krähen greifen Adler auf Trierer Römerfest an - Einsatzkräfte kommen ihm zu Hilfe

Tierischer Einsatz: Krähen haben am Samstag auf dem Römerfest in Trier einen Adler angegriffen. Weil der anscheinend danach völlig hilflos kopfüber in einem Baum landete, rückten Polizei und Feuerwehr an.

Zu einem Ringkampf der anderen Art mussten Polizei und Feuerwehr beim Römerfest in Trier ausrücken. Dort waren sich mehrere Krähen und ein Adler in die Haare oder eher in die Federn geraten.

Der Greifvogel flüchtete sich laut Polizei nach dem Angriff in einen Baum in der Bernhardstraße.

Er verfing sich im Geäst und hing in 21 Metern Höhe kopfüber fest, wo ihn die Krähen laut Polizei weiter attackierten.

Feuerwehr und Polizei konnten das Tier befreien. Der Adler blieb unverletzt.

Den Vorfall hat die Polizei Trier auf ihrem Twitter-Account veröffentlicht.

Mehr von Volksfreund