Küken gerettet - Teilerfolg der Tierrettung in Saarburg

Tiere : Fünf Entenküken in Saarburg gerettet

Eine aufgebrachte Entenmama hat eine Anwohnerin in der Friedenaue in Saarburg (Kreis Trier-Saarburg) am Samstagmitag auf Trab gehalten.

Tierretter Nils Puschmann rückte mit Kescher und Käfig an die Einsatzstelle des Privatanwesens in Saarburg. In der angrenzenden Terrassenbegrünung war es nicht einfach die fünf Küken einzufangen. Die Entenmutter war aus Angst entkommen und drehte über dem Anwesen ihre Runden.

Foto: Volksfreund/Wilfried Hoffmann

Das lange Warten war jedoch vergens, am Ende kam es zu keiner erfolgreichen Familienzusammenführung.

Foto: Volksfreund/Wilfried Hoffmann

Die Entenmama saß zwar eine geraume Zeit auf dem Dachgiebel, doch trotz artgerechter Vorgehensweise der Retter kam sie nicht zurück und verschwand.

Foto: Volksfreund/Wilfried Hoffmann

Tierretter Nils Puschmann brachte die fünf Küken in die Auffangstation des Wildtierzentrum in Saarburg.

Hier kamen sie zu Ihren Artgenossen, die am 15. April 2018 auf den Bahngleisen in Schoden (der TV berichtete) gerettet wurden. Sollte die Entenmama doch wieder in der Friedensaue gesehen werden, wurde vereinbart, das das Wildtierzentrum unmittelbar telefonisch informiert wird.