Kurioser Unfall in Trier: Autofahrer übersieht Treppe und setzt auf

Polizei : Autofahrer übersieht Treppe und setzt auf

Festgefahren: Der Fahrer wollte eigentlich wenden, doch dann ist er auf der Treppe des Trierer Martin-Luther-Platzes hängengeblieben.

Glück im Unglück hatte am Sonntag ein 78-jähriger Mann aus Niedersachsen. Wie die Polizei am Dienstag mitgeteilt hat, übersah der Senior beim Versuch, mit seinem Fahrzeug auf dem Parkplatz des Konstantinplatzes/Weberbach zu wenden, die Treppenstufen, die zur Basilika führen. Er fuhr mit seinem Auto eine Stufe hinunter. Der Wagen setzte auf und musste von einem Abschleppwagen geborgen werden. Die Treppenstufen wurden nicht beschädigt. An dem Auto entstand ein geringer Schaden.

Mehr von Volksfreund