1. Blaulicht

Landscheid: Polizei im Einsatz - Sprengung eines Geldautomaten vereitelt?

Bandenkriminalität : Großer Polizeieinsatz:  Wurde in Landscheid die Sprengung eines Geldautomaten vereitelt?

Ein großes Polizeiaufgebot an der Bankfiliale in Landscheid habe es heute früh gegeben, meldet ein TV-Leser. Was dort los war.

(cmo) Panzerknacker-Alarm: Am frühen Dienstagmorgen herrschte vor der Volksbank in Landscheid große Geschäftigkeit, und dies, obwohl an die Öffnung der Filiale noch gar nicht zu denken war. Um 2.57 Uhr in der Nacht auf Dienstag, 18. Januar, erreichte die Polizei ein Einbruchalarm aus der Volksbank-Filiale in Landscheid, schildert Uwe Konz, Leiter der Polizeipressestelle auf TV-Nachfrage das Geschehen. Mit mehreren Streifenwagenbesatzungen fuhr die Polizei unmittelbar den Tatort an, die Täter sollen da jedoch bereits auf der Flucht gewesen sein.

Grund für Polizeieinsatz an Bankfiliale in Landscheid

Nach ersten Erkenntnissen seien bislang Unbekannte in den Vorraum der Bankfiliale eingedrungen: „Vor Ort stellten die Beamten fest, dass Unbekannte sich auf noch nicht geklärte Weise Zutritt zum Vorraum verschafft und gewaltsam am Geldausgabeautomaten manipuliert hatten“, erklärt Konz. „Wir gehen davon aus, dass sie vorhatten, den Geldautomaten zu öffnen“, so Konz weiter. Erfolg hatten sie nicht: Es gab keine Sprengung und der Automat wurde nach Auskunft der Polizei auch nicht aufgebrochen: „Nach wenigen Minuten brachen die Täter ihr Vorhaben ohne offensichtlichen Grund ab, verließen das Objekt unverrichteter Dinge und sind geflüchtet.“

Ob die Automatenknacker bei ihrem Vorhaben gestört wurden, ob sie zu Fuß oder mit dem Auto flüchteten, dazu kann die Polizei noch nichts sagen. Die Geldscheine im Automaten sind demnach jedoch alle noch da.

Zeugenaufruf:  Die Ermittler gehen zurzeit davon aus, dass es sich um mindestens drei Täter gehandelt haben dürfte. Unbekannt ist, wie sie zum Tatort gelangt sind und ob es weitere Mittäter außerhalb des Bankgebäudes gab. Die Kriminalpolizei Trier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0651/9779-2290 zu melden. Die Kripo fragt insbesondere, wer in der Zeit zwischen 2.30 und 3.30 Uhr verdächtige Feststellungen im Zusammenhang mit dem versuchten Einbruch gemacht hat? Hat jemand drei oder mehr dunkel gekleidete Personen im Umfeld der Bankfiliale in Landscheid gesehen? Kann jemand etwas zu einem vermutlich ortsfremden Fahrzeug in Tatortnähe sagen?

Sprengung Landscheid an der A60 wurde nicht zum ersten Mal Ziel von Kriminellen, die es auf Geld in einer Bankfiliale abgesehen haben. Ein Blick zurück: Im Juni 2008 wurde die ehemalige Filiale der Sparkasse im Ort überfallen. Der Täter, der 2009 nach einem weiteren Bankraub in Zemmer bei Kordel gefasst wurde, erbeutete damals 12.000 Euro. 2020 wurde die Filiale der VVR-Bank Ziel der organisierten Kriminalität und flog der Geldautomat der Bankfiliale in die Luft (unsere Zeitung berichtete). Ein lauter Knall, dann eine Druckwelle, Glas klirrte, ein Feuer loderte, Rauchwolken drangen aus der Bank und auf der Straße waren laute Schreie zu hören. So schilderten Anwohner die Sprengung des Geldautomaten in Landscheid in einer Augustnacht im Jahr 2020, kurz bevor er nach der lauten Explosion die Feuerwehr rief. „Ich dachte, es brennt.“ Ein anderer Nachbar wählte jedoch umgehend die 110. Nach Polizeiangaben hatten unbekannte Täter den Geldautomaten der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank in Landscheid mit einem Gasgemisch gesprengt und geöffnet, um an die Geldscheine im Inneren zu gelangen. Bei ihrer Flucht verloren sie nach TV-Informationen einige Geldscheine auf dem Bürgersteig vor der Bank. Der oder die Täter sollen sich ehemals mit einem Kraftrad oder einem dunklen Audi von der Örtlichkeit entfernt haben. Seitdem hat man von ihnen und ihrer Beute in unbekannter Höhe nichts mehr gesehen. Oder handelt es sich bei den nun gesuchten Tätern vielleicht um die gleichen Personen? Wenn am Dienstag in Landscheid Automatensprenger an ihren Erfolg aus dem Jahr 2020 anknüpfen wollten, wurde das eindeutig ein Reinfall.