Leerstehendes Haus brennt in Obergeschoss und Dachstuhl in Zell - zwei Feuerwehrleute verletzt

Brand : Feuerwehrleute bei Brand verletzt

Zwei Feuerwehrleute sind durch herabfallende Teile beziehungsweise durch eine Rauchgasvergiftung leicht verletzt worden, als sie am Samstag in Zell einen Dachstuhlbrand löschten.

Zwei Feuerwehrleute sind durch herabfallende Teile beziehungsweise durch eine Rauchgasvergiftung leicht verletzt worden, als sie am Samstag in Zell einen Dachstuhlbrand löschten. Der Rettungsleitstelle war laut Polizei am Samstag um 13 Uhr starke Rauchentwicklung in der Jakobstraße gemeldet worden. Nachdem die Feuerwehr alarmiert war, wurde vor Ort festgestellt, dass in einem leerstehenden Haus, das saniert wird, im Bereich des Obergeschosses und des Daches ein Brand ausgebrochen war. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude wurde trotz der engen Bebauung verhindert.

Während des Einsatzes wurden zwei Feuerwehrleute leicht verletzt: Einer wurde von einem herabfallenden Teil getroffen, der andere erlitt eine Rauchgasvergiftung. Der Gebäudeschaden wird auf etwa 100 000 Euro geschätzt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Zell, Merl, Briedel, Blankenrath und Bullay mit rund 60 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst und ein Notarzt.

Mehr von Volksfreund