LKW mit Rotwein kippt bei Monzelfeld um - Vollsperrung der L158

Unfall : LKW mit Rotwein kippt bei Monzelfeld um - Ein Verletzter - Vollsperrung der L158

Literweise Wein hat sich am Montagmittag auf die L158 nahe Mülheim ergossen. Dort ist ein LKW in den Graben gekippt. Die Straße war zeitweise für den Verkehr gesperrt.

Auf der L 158 zwischen Monzelfeld und Mülheim ist es am Montagmittag gegen 11.50 Uhr zu einem schweren LKW-Unfall gekommen.

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge kam ein mit Rotwein beladener LKW auf der Gefällstrecke ausgangs einer Linkskurve zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Bei dem Versuch des Fahrers gegenzulenken kam das Gespann letztlich im linken Straßengraben zum Stillstand, wo die Zugmaschine umkippte. Rund 8000 Liter Wein liefen aus. Der leicht verletzte Fahrer konnte sich mit Hilfe befreien und kam nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus.

Ein Spezialunternehmen aus Trier rollte an, um den LKW zu bergen. Zuvor wurden aus dem Anhänger der Zugmaschine die verbliebenen Rotweinmengen in einen Ersatztanklastzug abgepumpt. Insgesamt konnte der LKW bis zu 25.000 Liter Wein laden.

Die L 158 zwischen dem Abzweig nach Mülheim und Abzweig Monzelfeld blieb längere Zeit wegen der Bergungsarbeiten für den Verkehr gesperrt. Der LBM leitete den Verkehr weiträumig um.

Ab dem Kreisverkehr Kommen wurde auch der Lastwagenverkehr umgeleitet. Hier kam es über Stunden zu einer Verdoppelung des Verkehrs in Gonzerath. Eigentlich ist dort die Durchfahrt für LKW über 7,5 Tonnen verboten. Doch durch die Sperrung der B 50 im Tunnel Bernkastel-Kues, war dies am Montagmittag die einzige Möglichkeit vom Hunsrück an die Mosel zu kommen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Longkamp, Monzelfeld und Kues, ein Krankenwagen des Roten Kreuzes und die Straßenmeisterei Bernkastel.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Mit Rotwein beladener LKW kippt bei Monzelfeld um

Mehr von Volksfreund