1. Blaulicht

Luxemburg: Kind gestorben bei Brand in Wohnhaus​

Blaulicht : Luxemburg: Kind gestorben bei Wohnhausbrand

Bei einem Brand in einem Wohnhaus im südluxemburgischen Kayl ist in der Nacht zum Dienstag ein sechsjähriger Junge ums Leben gekommen.

Ein sechsjähriger Junge ist in der Nacht von Montag auf Dienstag bei einem Hausbrand in Luxemburg gestorben. Wie die Polizei mitteilt, sei das Kind im Zuge der Löscharbeiten bewusstlos im Hausinnern aufgefunden worden. Trotz intensiver medizinischer Maßnahmen starb der Junge wenig später im Krankenhaus.

Zudem seien elf Personen verletzt worden. Ein Mann erlitt schwere Verbrennungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Luxemburg: Kind gestorben bei Brand in Wohnhaus​
Foto: Lxemburgische Feuerwehr- und Rettungsdienst CGDIS

Das Feuer war gegen 3 Uhr in der Nacht ausgebrochen und hatte im ersten Stock gewütet. Die Feuerwehr rettete mehrere Bewohner vom Dach des Gebäudes, wohin sie geflüchtet waren.

Die Löscharbeiten am Haus in der Rue du Commerce dauerten bis in die Morgenstunden, die Wehren mussten zudem ein Übergreifen auf zwei Nachbargebäude verhindern. Insgesamt waren rund 60 Feuerwehrleute im Einsatz. Zwei Krankenwagen aus Frankreich wurden den Angaben zufolge zur Unterstützung herangezogen.

Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt und ordnete eine Branduntersuchung des Mess- und Erkennungsdienstes zwecks Feststellung der Brandursache an.

(dpa)