1. Blaulicht

Luxemburg: Todesfall auf A7 - Frau war am Standstreifen ausgestiegen

Unfall : Todesfall auf A7 in Luxemburg: Frau steigt am Standstreifen aus und wird von LKW erfasst

Am Abend ereignete sich ein Unglück auf der A7. Eine Frau ist zu Tode gekommen. Die Autobahn musste im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt werden.

Am Donnerstagabend wurde der Polizei in Luxemburg gegen 21.15 Uhr ein Unfall auf der A7 auf dem Abschnitt zwischen Tunnel Grouft und Tunnel Stafelter in Richtung Luxemburg gemeldet.

Aus noch ungeklärter Ursache hatte eine Fahrerin ihr Auto auf der Pannenspur angehalten und war dort ausgestiegen, woraufhin sie von einem vorbeifahrenden Lastkraftwagen erfasst wurde. Wenig später erlag die 27-jährige Frau aus dem Süden des Landes ihren Verletzungen im Krankenhaus. Die zwei weiteren Fahrzeuginsassen wurden ebenfalls zur Kontrolle in ein Krankenhaus verbracht.

Der Mess- und Erkennungsdienst der Kriminalpolizei wurde seitens der Staatsanwaltschaft mit der Untersuchung vor Ort betraut. Die Autobahn war für mehrere Stunden zwischen den Autobahnabfahrten Lorentzweiler und Waldhof gesperrt.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen, welche über zweckdienlichen Hinweise zum Unfall, insbesondere zum Unfallhergang verfügen. Dieselben sind gebeten diese an die nationale Verkehrspolizei unter der Telefonnummer +352 244 175200, per E-Mail an upr-sia@police.etat.lu oder den Polizeinotruf 113 weiterzugeben.