1. Blaulicht

Luxemburg überstellt Verurteilten an Bundespolizei Trier aus​

Kriminalität : Luxemburg liefert Verurteilten an Trierer Bundespolizei aus

Am Dienstagmorgen wurde ein 26-jähriger Luxemburger aufgrund eines Europäischen Haftbefehls von Luxemburg nach Deutschland ausgeliefert. Weshalb er verurteilt wurde und wo er nun einsitzt.

Wie die Bundespolizei mitteilt, war der Mann wegen mehrerer Drogendelikte im Großraum Trier im Juni 2016 und Dezember 2017 zu einer Haftstrafe von insgesamt 1 Jahr und 10 Monaten verurteilt worden. Davon hat er nach Abzug der Untersuchungshaft noch 1 Jahr und 5 Monate zu verbüßen.

Zivile Kräfte der Bundespolizei Trier nahmen den Verurteilten am Grenzübergang Wasserbilligerbrück von der Police Luxemburg in Empfang und lieferten ihn in die JSA Wittlich ein.