Mann wird im Hunsrück von vier Männern mit Schusswaffe bedroht

Auto gestohlen : Mann wird im Hunsrück von vier Männern mit Schusswaffe bedroht

Mysteriöser Vorfall im Hunsrück: Ein Autofahrer soll während einer Pinkelpause bei Hottenbach (Kreis Birkenfeld) von vier Männern mit einer Schusswaffe bedroht und gezwungen worden sein, im Fond seines VW-Touareg einzusteigen.

So hat es der Mann aus der Verbandsgemeinde Rhaunen der Polizei geschildert. Anschließend, so der Mann weiter, sei man zu fünft in Richtung Hottenbach gefahren.

Hinter dem Ortsausgang von Hottenbach, in Fahrtrichtung Rhaunen, hätten die vier Täter den Mann schließlich auf freiem Feldfreigelassen und seien mit dem VW – Kennzeichen BIR-BC 157 – in Richtung Rhaunen geflüchtet.

„Der Wagen wurde bislang trotz zeitnah eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen noch nicht aufgefunden“, so die Polizei. Das Opfer konnte nur einen der Täter näher beschreiben: 25-30 Jahre alt, circa 165 bis 170 cm groß und hätte einen Vollbart getragen.

Hinweise an die Kriminalpolizei
Idar-Oberstein: 06781/568670.

Mehr von Volksfreund