Matratze brennt an der Trierer Römerbrücke

Brandstiftung nicht ausgeschlossen : Matratze brennt an der Trierer Römerbrücke

In der Trierer Karl-Marx-Straße hat laut Polizei am Donnerstag, 5. Dezember, in unmittelbarer Nähe zur Römerbrücke gegen 17.15 Uhr eine Matratze gebrannt.

Sie sei in einem Fußgängerdurchgang an der Straßenecke Karl-Marx-Straße und Johanniterufer offensichtlich zur Abholung als Sperrmüll abgelegt worden. Wie die Matratze in Brand geriet, ist nach Polizeiangaben nicht bekannt. Brandstiftung könne als Ursache nicht ausgeschlossen werden.

Die Kriminalpolizei sucht daher Zeugen. Zum genannten Zeitpunkt hielten sich einige Passanten in unmittelbarer Nähe auf, die etwas beobachtet haben könnten. Auch vom vielbefahrenen Johanniterufer und der Römerbrücke aus ist es möglich, die Örtlichkeit einzusehen.

Zeugen werden gebeten, sich unter 0651/97792290 bei der Kriminalpolizei Trier zu melden.