1. Blaulicht

Moselufer in Trier: Raubüberfall am Sonntag - Polizei bittet um Zeugen

Kriminalität : Schläge ins Gesicht: Raubüberfall zur Mittagszeit am Trierer Moselufer

Ein 60-Jähriger ist am Sonntag in Trier ausgeraubt worden. Die Polizei sucht mit einer Personenbeschreibung nach dem Täter, der gewalttätig wurde, als nicht alles so lief, wie er wollte.

Ein bislang unbekannter Täter hat am Sonntag, den 3. Juli, einen 60-jährigen Mann ausgeraubt und verletzt. Die Tat geschah zwischen 12.30 und 13 Uhr am Krahnenufer in Trier. Der Täter erbeutete das Portemonnaie des 60-Jährigen.

Der Unbekannte sprach den Geschädigten auf dem Radweg am Krahnenufer an und forderte von ihm die Herausgabe seines Portemonnaies. Als der Geschädigte dies verweigerte, schlug der Unbekannte ihm mehrfach ins Gesicht, entwendete die Geldbörse und floh durch die Dampfschiffstraße in Richtung Innenstadt, wobei der Geschädigte ihn verfolgte. In der Dampfschiffstraße sollen dem Geschädigten zwei Zeugen zur Hilfe gekommen sein, die den Flüchtigen jedoch auch nicht mehr einholen konnten.

Personenbeschreibung nach Raub am Moselufer in Trier

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

  • 1,65 m groß
  • schlanke Statur
  • circa 25 Jahre alt
  • dunkelhäutig
  • sehr kurze Haare
  • bekleidet mit schwarzem T-Shirt, schwarzer langer Hose und schwarzen Turnschuhen

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, insbesondere die beiden Personen, die den Tatverdächtigen verfolgt haben, sich unter der Telefonnummer 0651/9779-2290 bei der Polizei zu melden.