| 14:46 Uhr

Motorradfahrer überholt rechts und flüchtet nach Unfall mit hohem Sachschaden

FOTO: Frank Goebel
Trier. Nach einem Unfall mit hohem Sachschaden ist ein Motorradfahrer am Sonntagmittag in Trier geflüchtet.

Nach Polizeiangaben kam es gegen 13.45 Uhr an der Auffahrt vom Verteilerkreis Trier-Nord zur A 602 zu dem Unfall. Ein Motorradfahrer versuchte, einen weißen Audi A 7 in der Auffahrt rechts zu überholen. Um einen Zusammenstoß mit dem Biker zu verhindern, wich der Autofahrer nach links aus und stieß gegen eine Leitplanke. Der Fahrer des Motorrades mit gelben Kennzeichen fuhr mit hohem Tempo davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Motorradfahrer trug einen schwarzen Helm. An dem Audi entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro. Zeugenhinweise an die Polizei Trier, 0651- 9779 3200.