Mutmaßlicher Drogendealer in Untersuchungshaft in Wittlich

Festnahme : Festnahme - Mutmaßlicher Drogendealer in Untersuchungshaft in Wittlich

Weil die Polizei große Mengen an Drogen in seiner Wohnung gefunden hat, hat sie einen 33-Jährigen in Wittlich festgenommen. Der mutmaßliche Drogendealer sitzt nun in Untersuchungshaft.

In Haft sitzt seit vergangenem Donnerstag ein 33-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Wittlich-Land. Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, wurde der Mann  in Wittlich festgenommen, weil der Verdacht besteht, dass er „in nicht geringen Mengen mit verschiedenen Betäubungsmitteln“ handele.

Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung habe  sich zunächst der Verdacht ergeben, dass der Mann in dem von ihm bewohnten Haus eine sogenannte Indoor-Plantage betreibe.

Dieser Verdacht konnte durch die polizeilichen Ermittlungen so erhärtet werden, dass auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier ein Durchsuchungsbeschluss erlassen wurde. Dieser wurde Anfang Juni vollstreckt. Die Ermittler der Kriminalinspektion Wittlich fanden dabei zahlreiche Cannabispflanzen in unterschiedlichen Aufzuchtstadien, gut 400 Gramm  Marihuana, etwa 150  Gramm Haschisch, knapp ein Kilo Amphetamin und mehr als 2000 Ecstasy-Tabletten.

Der Verdächtige, der bei der Durchsuchung seiner Wohnräume nicht angetroffen wurde, hielt sich in der Folgezeit verborgen.

Während einer intensiven Fahndung  der Kriminalpolizei Wittlich konnte er am vergangenen Donnerstag in Wittlich festgenommen werden. Die Ausrede des Mannes, dass er mit seinem Bruder verwechselt werde, half ihm nicht.

Anhand seiner Fingerabdrücke wurde er identifiziert und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft  an. Anschließend  wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.