Nach bewaffnetem Überfall auf Nahkauf in Trier - Täterbeschreibung veröffentlicht

Kriminalität : Nach bewaffnetem Überfall auf Nahkauf in Trier - Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung

Nach dem Raub im Nahkauf-Markt sucht Polizei nach einem Unbekannten, der bei dem Überfall Trierer Dialekt gesprochen hat.

Die Polizei sucht weiter nach Zeugen der räuberischen Erpressung im Supermarkt Nahkauf in der Brückenstraße am Samstagabend. Nach aktuellem Stand der polizeilichen Ermittlungen hatte der Täter kurz nach 19 Uhr das Geschäft betreten. Er bedrohte eine Kassiererin mit einer Pistole und forderte Bargeld. Die Frau gab dem Täter daraufhin einen dreistelligen Geldbetrag. Anschließend flüchtete der Unbekannte in Richtung Feldstraße. Ob es sich bei der Pistole um eine scharfe Schusswaffe gehandelt hat, ist derzeit unbekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt weiter.

Der Täter ist laut Zeugenbeschreibung etwa 180 Zentimeter groß und schlank. Er trug einen karierten, schwarz-weißen Schal um den Mund und hatte die Kapuze seines schwarzen Pullovers über den Kopf gezogen. Der Mann sprach Deutsch mit Trierer Dialekt.

Die Kriminalpolizei sucht weitere Zeugen, die Angaben zum Tatverdächtigen oder zur Tat machen können, Telefon: 0651/9779-2290.