1. Blaulicht

Nach Brand in Lampaden: Haus unbewohnbar - Brandursache noch nicht ermittelt

Feuerwehr : Abgebranntes Wohnhaus in Lampaden unbewohnbar – Ermittlungen zur Brandursache laufen noch

Die Löscharbeiten im durch ein Feuer beschädigten Gebäude in Lampaden (Verbandsgemeinde Saarburg-Kell) sind mittlerweile abgeschlossen - doch bei dem Wohnhaus dürfte es sich um einen Totalschaden handeln.

Laut dem Wehrleiter der Verbandsgemeinde Kell-Saarburg Thorsten Petry wurde das Feuer am Dienstag gegen 17 Uhr als gelöscht gemeldet. Gegen 19 Uhr habe die Feuerwehr das Wohnhaus zu einer geplanten Brandnachschau aufgesucht. Dabei haben die Feuerwehrleute mit einer Wärme-Bild-Kamera das Haus durchleuchtet, um sogenannte Glühnester aufzuspüren. Auch in der Nacht sei dies noch einmal wiederholt worden. Das Haus sei nicht mehr bewohnbar und ein Totalschaden. Bei dem Brand war niemand verletzt worden.

Für Anwohner des Ortes besteht laut Wehrleiter derzeit keine Gefahr mehr: Denn der giftige Rauch des Brandes konnte mittlerweile abziehen. Während des Brandes hatte es am Dienstag wegen des tief stehenden Nebels Probleme mit dem Abzug des Rauches gegeben. Deshalb waren Bewohner vor giftigen Gasen gewarnt worden.

Polizei ermittelt zur Brandursache

Die Brandursache steht derzeit noch nicht fest. Laut Polizei Trier untersuchen Fachleute den Brandort, um die Ursache zu ermitteln. Die Schäden schätzt die Polizei in Höhe eines mittleren sechsstelligen Betrages.