Mann schwer verletzt Nach Messerangriff auf Mann in Bitburg - Warum die Polizei den Vorfall erst auf Anfrage bestätigt

Bitburg · In Bitburg ist vergangene Woche ein Streit eskaliert. Dabei wurde ein Mann mit einem Messer angegriffen. Warum die Behörden diesen Vorfall erst so spät publik gemacht haben.

 Eine Messerwunde am Hals kann tödlich sein. Nach dem Vorfall vergangene Woche ermittelt die Polizei daher wegen gefährlicher Körperverletzung.

Eine Messerwunde am Hals kann tödlich sein. Nach dem Vorfall vergangene Woche ermittelt die Polizei daher wegen gefährlicher Körperverletzung.

Foto: Friedemann Vetter

Drei Männer begegnen sich am frühen Morgen des 12. August in Bitburg. Es ist ein Zusammentreffen, das für einen von ihnen in der Intensivstation enden soll. Mit einer 1,5 Zentimeter tiefen Schnittwunde im Hals. Was ist passiert? Die Staatsanwaltschaft Trier rekonstruiert den Tathergang folgendermaßen: