Passagierschiff fährt gegen Konzer Eisenbahnbrücke - Führerhaus beschädigt

Blaulicht : Passagierschiff fährt gegen Konzer Eisenbahnbrücke - Bahnstrecke wieder frei

Ein Passagierschiff mit 70 Gästen an Bord ist in der Nacht zum Donnerstag auf der Mosel bei Konz gegen eine Brücke gefahren. Die Decke des Führerhauses wurde abgerissen.

Der Vorfall ereignete sich laut der Bundespolizei Trier um kurz vor 2 Uhr in der Nacht. Der Schiffsführer hatte sich laut einer Sprecherin der Polizei Trier wohl verschätzt und das Führerhaus wenige Zentimeter zu wenig heruntergefahren. Verletzt worden sei niemand. Die Passagiere hätten wohl geschlafen und von dem Vorfall zunächst nichts mitbekommen. Das Schiff ist nach Angaben der Polizei noch voll funktionsfähig. Es sei auf dem Weg nach Trier, dort soll das Führerhaus nun repariert werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf einen sechsstelligen Betrag.

Die Alte Eisenbahnbrücke in Konz war bis zum Morgen gesperrt, Luxemburg-Pendler mussten auf Busse umsteigen. Seit 8.15 Uhr ist die Strecke aber laut Stefan Döhn von der Bundespolizei Trier wieder freigegeben.

„Wie stark die Brücke beschädigt ist, ist derzeit noch unklar“, sagt Döhn.

Mehr von Volksfreund