Passant nach Unfall in Luxemburg zwischen zwei Autos eingeklemmt

Fahrer stand unter Alkoholeinfluss : Passant nach Unfall in Luxemburg zwischen zwei Autos eingeklemmt

Ein bei einem Unfall weggescheudertes Auto hat am Mittwochabend einen Passanten eingeklemmt. Dieser wurde schwer verletzt. Gegen den Unfallfahrer wurde Strafanzeige erstattet.

Ein schwerer Verkehrsunfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren, hat sich am Mittwochabend im luxemburgischen Mondorf ereignet. Nach Angaben der luxemburgischen Polizei prallte gegen 18.30 Uhr ein Fahrer mit seinem PKW in einen Wagen, welcher durch die Wucht des Aufpralls einige Meter in ein abgestelltes Auto geschleudert wurde.

Ein Passant befand sich jedoch in unmittelbarer Nähe des abgestellten Wagens und wurde beim Zusammenstoss zwischen beiden Autos eingeklemmt. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen zu.

Die drei am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein erster Test vor Ort ergab, dass der zulässige Höchstwert deutlich überschritten wurde.

Auf der Dienststelle war es dem Mann nicht mögliche einen weiteren Test durchzuführen woraufhin eine Blut- und Urinprobe im Krankenhaus durchgeführt wurde.

Der Führerschein wurde eingezogen und Strafanzeige erstellt.

Mehr von Volksfreund