1. Blaulicht

Polizei Bitburg Drogen, Alkohol und ein Fahrer auf der Flucht

Polizei : Ostertage bei der Polizei Bitburg– Drogen, Alkohol und ein Fahrer auf der Flucht

Die Polizei hatte an den Ostertagen reichlich zu tun. Bei Kontrollen erwischten die Beamten unter anderem einige Menschen, die in berauschtem Zustand am Steuer saßen. Zudem stellten sie einen E-Scooter-Fahrer, der es plötzlich ganz eilig hatte.

Bei schwerpunktmäßigen Verkehrskontrollen hatte es die Polizeiinspektion Bitburg zwischen Ostersamstag und Ostermontag mit Drogen, Alkohol und einem flüchtenden Fahrer zu tun.

Am Samstag wurde gegen 14.40 Uhr ein 16-Jähriger auf der B 50 in Bitburg gestoppt, der gleich mehrfach gegen geltende Bestimmungen verstoßen hatte. Er war nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis, sein Kleinkraftrad hatte keinen Versicherungsschutz und daran war ein Kennzeichen angebracht, das nicht auf dieses ausgegeben ist. Der junge Mann durfte nicht weiterfahren. Und ihn erwarten entsprechende Strafverfahren.

„Merklich unter Alkoholeinfluss“ stand offenbar ein 34-jähriger Autofahrer, den die Polizei in der Nacht auf Sonntag gegen 1.30 Uhr in Neuerburg anhielt. Der Verdacht der Beamten bestätigte sich: Ein Alco-Test ergab einen Wert von knapp über ein Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, ein Strafverfahren eingeleitet.

Ein ähnlicher Fall am Sonntag in Badem: Eine Streifenwagenbesatzung sah gegen 16 Uhr einen Wagen, der „in erheblichen Schlangenlinien geführt wurde“. Der 42-jährige Fahrer hatte laut Test gut zwei Promille Alkohol im Blut. Die Folgen: Entnahme einer Blutprobe, Beschlagnahmung des Führerscheins und Einleitung eines Strafverfahrens.

Drogen konsumiert hatte ein 31-Jähriger, den die Polizei am Sonntag gegen 20.20 Uhr auf der L 32 im Bereich Fließem stoppte. Bei der Kontrolle ergaben sich laut Polizei „Hinweise auf einen zeitnahen Konsum von Betäubungsmitteln“. Da der Mann einen Vortest verweigerte, erfolgte nach Anordnung die Entnahme einer Blutprobe. Im Auto fanden die Beamten eine geringe Menge Kokain und Marihuana.

Besonders eilig hatte es am Sonntagabend ein E-Scooter-Fahrer, als er die Polizei sah. Die Beamten wollten den Mann gegen 21.50 Uhr in der Ringstraße in Speicher kontrollieren, da er ohne das erforderliche Versicherungskennzeichen unterwegs war. Der 33-Jährige warf sein Fahrzeug zur Seite und versuchte, zu Fuß vor der Kontrolle zu flüchten. Ein Beamter stellte ihn kurz darauf in einem Gebüsch. Offenbar hatte der 33-Jährige Alkohol und Drogen konsumiert. Zudem hatte er geringe Mengen Cannabis, Amphetamine, Opiate sowie einen verbotenen Schlagring dabei. Nach einer Blutprobe wurden diverse Straf- und Ordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet.