Polizei Bitburg stoppt betrunkenen Autofahrer

Bei Routinekontrolle : Polizei Bitburg stoppt betrunkenen Autofahrer mit 3,7 Promille

Die Polizei stoppte am frühen Donnerstagmorgen einen Autofahrer, der stark alkoholisiert war.

Bei einer Routinekontrolle haben Bitburger Polizisten am Donnerstagmorgen einen Autofahrer angehalten, der laut Atemalkoholtest 3,7 Promille hatte. Der Wert liegt damit so hoch, dass er deutlich im lebensgefährlichen Bereich von über 3,5 Promille liegt. Eigentlich wäre ab dieser Höhe bei Menschen, die nur gelegentlich trinken, bereits mit Lähmungserscheinungen zu rechnen. Die Beamten stoppten den 59-jährigen Mann gegen 1.40 Uhr im Stadtgebiet Bitburg. Der Führerschein des Mannes wurde umgehend sichergestellt, und ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Mehr von Volksfreund