1. Blaulicht

Polizei im Raum Wittlich ahndet viermal Alkohol am Steuer

Mindestens ein Führerschein ist weg : Polizei ahndet viermal Alkohol am Steuer

(iro) Gleich dreimal hatte die Polizei an diesem Wochenende mit Vorfällen zu tun, bei denen Alkohol im Spiel war.

Arenrath Ein 19-Jähriger ist am Freitag, 26. Juni, bei einem Unfall zwischen Niersbach und Arenrath leicht verletzt worden. Er war laut Polizei auf der L 49 in Richtung Arenrath unterwegs. In einer abschüssigen Rechtskurve am Ortseingang verlor er auf der feuchten Fahrbahn die Kontrolle über seinen BMW. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer dort befindlichen Grundstücksmauer. Durch die niedrige Mauer wurde der Wagen ausgehebelt und überschlug sich. Er blieb schließlich auf dem Dach auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrer konnte sich selbst befreien. Ein Atemalkoholtest bei der Unfallaufnahme ergab, dass der Fahrer alkoholisiert war. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Wittlich Zwei Trunkenheitsfahrten ahndete die Wittlicher Polizei in der Nacht zum Sonntag, 28. Juni. Wie die Polizei mitteilte, meldeten am Samstagabend gegen 21.20 Uhr aufmerksame Verkehrsteilnehmer einen augenscheinlich alkoholisierten Autofahrer im Stadtgebiet Wittlich.

Beamte trafen den Fahrer an und kontrollierten ihn. Dabei bestätigte sich der Verdacht. Bei dem 49-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Trier-Saaarburg wurde eine Alkoholisierung von mehr als zwei Promille festgestellt. Im weiteren Verlauf der Nacht fiel einer Streife ein Auto auf, dessen Fahrer unsicher wirkte. Auch bei dem 30-jährigen aus Wittlich wurde Alkohol als Ursache für die Fahrauffälligkeiten festgestellt. Bei dieser Kontrolle wurde ein Wert von mehr als einem Promille gemessen.

Beiden Fahrern wurden Blutproben entnommen. Die Führerscheine wurden sichergestellt. Beide erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Pünderich Bei einem Unfall bei Pünderich am Sonntagmorgen gegen 3.30 Uhr stand ein 29-jähriger BMW-Fahrer offenbar ebenfalls unter Alkoholeinfluss. Er war mit einem Auto aus Traben-Trarbach Richtung Pünderich unterwegs, als dieses im Kurvenbereich der Einfahrt Pünderich von der Fahrbahn abkam und mit der Leitplanke kollidierte. In der Folge schleuderte der PKW über die Verkehrsinseln der Einfahrt und kollidierte abermals mit der Schutzplanke hinter dem Einmündungsbereich. Diese wurde stark verformt. Da der Mann unter Einfluss von Alkohol stand, musste ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt werden.

Den Fahrer erwartet nach Angaben der Polizei eine empfindliche Geldstrafe sowie eine mehrmonatige Führerscheinsperre.