1. Blaulicht

Polizei-Kontrolle in Mettlach: Ehepaar fährt im Drogen-Rausch Auto

Nach Autokauf aus dem Verkehr gezogen : Auto in Rheinland-Pfalz gekauft, Ende der Fahrt in Mettlach: Mann und Frau fahren im Drogenrausch hintereinander her

In Rheinland-Pfalz einen BMW erstanden und damit übers Saarland zurück nach Luxemburg: Das ging am Dienstagabend in die Hose. Denn bei einer Polizeikontrolle flog ein Paar auf, das gleich mit zwei Autos und mehreren Verstößen unterwegs war.

Für ein Ehepaar aus Luxemburg ist auf der Heimreise die Fahrt in Mettlach-Orscholz am Dienstagabend, 1. Februar, vorerst zu Ende gegangen. Denn die beiden hatten am Steuer gesessen, obwohl sie das gar nicht durften. Und das hatte bei dem 22-Jährigen sogar einen doppelten Grund. 

Demnach stoppten Ermittler um 20 Uhr die Frau (26) und ihren Mann. Sie waren separat unterwegs, fuhren mit zwei Wagen hintereinander her. Sie saß am Steuer eines kurz zuvor in Rheinland-Pfalz gekauften BMW. An diesem prangten Luxemburger Kennzeichen. Wie eine Polizeisprecherin berichtet, hatten diese aber nichts an dem Auto verloren. Die eben abgeholte Karosse war nicht auf die Nummern zugelassen. So war sie auch nicht versichert.

Und nicht nur das: Die Frau aus dem Großherzogtum hatte Drogen genommen. Ihr Mann, der einen Honda-Civic steuerte, soll ebenfalls berauscht gewesen sein, hatte also ebenfalls nichts am Lenkrad verloren. Was ihm ohnehin in Deutschland untersagt war: Denn er hatte hier zuvor seinen Führerschein wegen eines ähnlichen Vorfalls verloren.

Wie die Luxemburger nach Hause kamen, dazu haben die Beamten keine Informationen. Darum mussten sich die Betroffenen nach dem abrupten Fahrtende selbst kümmern. Auch welche Drogen sie intus hatten, teilten die Fahnder nicht mit.