Alkohol am Steuer: Polizei stoppt betrunkene Fahrer in der Eifel

Alkohol am Steuer : Polizei stoppt betrunkene Fahrer in der Eifel

Ein 43-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Daun ist am Freitag auf der Bitburger Straße (B 257) gegen 14 Uhr durch seine Fahrweise aufgefallen. Laut Polizei befuhr er mit einem Lieferwagen zunächst die L 28 von Steinborn in Richtung Daun.

An der Einmündung zur B257, missachtete er zunächst die Vorfahrt eines Autofahrers. Im weiteren Verlauf der Fahrt fuhr der Mann in Schlangenlinien und touchierte mehrfach rechtsseitig diverse Bordsteine, kam nach rechts in den Grünstreifen und zudem mehrfach auf die Gegenfahrbahn, wodurch jedoch niemand gefährdet wurde.

Beim Verlassen des Kreisverkehrs Bitburger Straße (B 257)/ Leopoldstraße geriet das Fahrzeug  aufgrund seiner abrupten Lenkmanöver derart ins Wanken, dass dieses umzukippen drohte. Die durch Zeugen verständigte Polizei Daun konnte den Fahrer in der Mehrener Straße in Daun kontrollieren. Ein Atemalkoholvortest bei dem Fahrer ergab einen von Wert 2,10 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Auch in Berlingen ist der Polizei ein Autofahrer, der unter Alkoholeinfluss seinen Wagen lenkte, aufgefallen.

Bei der Überprüfung eines 74-jährigen Autofahrers am Samstag um 19 Uhr auf der K 35 bei Berlingen stellten die Beamten der PI Daun fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert über 0,9 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.