| 06:31 Uhr

Verkehr
Polizei stoppt Falschfahrer auf der A 60 bei Wittlich

FOTO: Frank Leonhardt
Badem. Was tun, wenn dir auf deiner Fahrbahn plötzlich jemand entgegenkommt? Am besten die Polizei informieren. Das tat ein Autofahrer heute Morgen gegen 3.40 Uhr auf der A60 nahe Wittlich. red

Ein Kleintransporter mit Anhänger fuhr laut Polizei heute Morgen um 3.43 Uhr auf der A 60 nahe Wittlich. Das Problem: Er fuhr auf der Richtungsfahrbahn Wittlich, allerdings in Fahrtrichtung Belgien.

Eine lebensgefährliche Sache für alle Verkehrsteilnehmer, denn er war als sogenannter Geisterfahrer in der falschen Richtung unterwegs.

Ein anderer Autofahrer hatte schnell reagiert und sofort die Polizei informiert, die den Kleintransporter an der Anschlussstelle Badem stoppen konnte.

Da war das Fahrzeug allerdings bereits wieder auf der korrekten Richtungsfahrbahn unterwegs. Der Fahrer des Transporters, ein 53 Jahre alter, ortsunkundiger Litauer, räumte ein, auf einer Strecke von rund 10 Kilometern als Falschfahrer auf der A 60 unterwegs gewesen zu sein.

Er gab als Erklärung an, dass er sich verfahren habe und dies zunächst nicht bemerkt habe. Glücklicherweise wurden laut Polizei keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Der Mann konnte nach Zahlung einer Sicherheitsleistung seine Fahrt fortsetzen. In den Einsatz waren die Polizeiautobahnstation Schweich und die Polizeiinspektionen Wittlich und Bitburg eingebunden.