1. Blaulicht

Polizei überwacht Schulwege in Birkenfeld

Verkehr : Polizei überwacht Schulwege in Birkenfeld

Verkehrskontrollen an der Birkenfelder Grundschule seit Anfang des neuen Schuljahrs ergaben nur wenige Verstöße. Trotzdem appelliert die Polizei an die Menschen, die Regeln zu befolgen.

Mit Beginn des neuen Schuljahres hat die Polizeiinspektion Birkenfeld gezielt den Verkehr zum Schutz der Schulkinder überwacht. Gegenstand der am über mehrere Wochen durchgeführten Kontrollen war die unmittelbar vor der Grundschule Birkenfeld befindliche Ampel in der Friedrich-August-Straße. Nach Mitteilung der aufmerksamen Bevölkerung sollen hier, insbesondere in den Morgenstunden sowie gegen Mittag, zu Schulschluss, vermehrt Rotlichtverstöße durch Fahrzeugführer begangen worden sein.

„Im Rahmen der Maßnahmenauswertung konnte positiv festgestellt werden, dass insgesamt (lediglich) drei Rotlichtverstöße sowie drei Gelblichtverstöße verzeichnet wurden“, erklärt die Polizei drei Wochen nach Beginn der Verkehrsüberwachung. Darüber hinaus seien zwei erwachsene Fußgänger bei Rot zu Fuß über die Straße gegangen. „Im Verhältnis zur Dauer des Kontrollzeitraums sowie dem bestehenden hohen Verkehrsaufkommen, kann im Ergebnis von Einzelfällen gesprochen werden“, heißt es bei der Polizei.

Die Polizei Birkenfeld appelliert trotzdem an die Bürger, dass sie die Straßenverkehrsregeln einhalten sollten. Insbesondere an der Schule bestehe eine besondere Gefahr für die im Straßenverkehr unerfahrenen Schulkinder. Aufgrund dessen solle nicht nur Autofahrer die Regeln an dieser Stelle in besonderem Maß einhalten, sondern auch jeder erwachsene Fußgänger als Vorbild für die Kinder mit positivem und vor allem verkehrssicheren Verhalten vorausgehen. Jeder Verstoß sei ein Verstoß zu viel und könne weitreichende Folgen haben. Die Polizei Birkenfeld will alle Verstöße weiterhin konsequent ahnden.