Polizei verdächtigt 29-Jährigen, dass er Unfall unter Drogen verursacht

Polizei : Verursacht ein 29-Jähriger Unfall unter Drogen?

Ein grauer Audi Kombi mit Kurzzeitkennzeichen fuhr am Samstag, 16. November, gegen 15.30 Uhr die Burgfriedstraße in Daun bergab. Der Fahrer wollte das Auto in einer Parklücke vor dem Kaufhaus Meyer einparken.

Hierbei berührte er einen dort stehenden weißen Skoda an der vorderen Stoßstange, die dadurch beschädigt wurde. Der Audi-Fahrer entfernte sich laut Zeugenaussagen sofort mit hoher Geschwindigkeit in Richtung der Schweizstraße. Beamte der Polizeiinspektion Daun fanden den Audi im Zuge ihrer Fahndung abgestellt in einem Parkhaus. Die weiteren Ermittlungen führten zu einem 29-Jährigen aus der Verbandsgemeinde Daun. Nach Polizeiangaben besteht bei ihm der Verdacht, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, er aber gleichwohl den Audi zum Unfallzeitpunkt gefahren hat. Im Zuge einer richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung ergab sich laut Polizei der weitere Verdacht, dass der Verdächtige zum Zeitpunkt der Fahrt unter dem Einfluss von illegalen Betäubungsmitteln gestanden haben könnte.

Zeugen, die den Unfall, das Entfernen von der Unfallstelle, die Fluchtfahrt oder das Abstellen des Fahrzeuges im Parkhaus gesehen haben, oder Zeugen, die Angaben zum Fahrzeugführer des beschriebenen Autos machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Daun, Telefon 06592/96260, zu melden.