1. Blaulicht

Polizei verfolgt Autofahrer durch den Hunsrück

Blaulicht : Autofahrer entzieht sich Kontrolle - Verfolgungsfahrt durch den Hunsrück

In Zell hat sich ein Autofahrer einer Polizeikontrolle durch Flucht in halsbrecherischer Fahrt entzogen. Die Beamten nahmen die Verfolgung durch den Hunsrück auf.

Wie die Polizei mitteilte, wurden Polizisten gegen 23.50 Uhr in Zell auf ein Auto mit defekter Beleuchtung aufmerksam. Als die Beamten den älteren grauen Audi A 4 anhalten wollten, gab der Fahrer Gas und flüchtete über die B 421 in Richtung Hunsrück. Die Streife der Polizei Zell nahm sofort die Verfolgung auf. Trotz starken Nebels raste der Autofahrer laut Polizeibericht in halsbrecherischer Weise und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit weiter in Richtung Hunsrück.

Die Beamten konnten dem Wagen zunächst bis Löffelscheid folgen. Dort flüchtete der Fahrer wieder in die Gegenrichtung durch Schauren und Walhausen und anschließend wieder über die B 421 in Richtung Kappeler Depot.

Erst mit Verstärkung umliegender Dienststellen konnte der Fahrer mit seinem Wagen in Höhe Blümlingshof gestoppt werden.

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 18-jährige Fahrer dem Rhein-Hunsrück-Kreis unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Der Führerschein des jungen Mannes wurde sichergestellt. Außerdem wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

„Glücklichen Umständen war es zu verdanken, dass es während der fast 25-minütigen Verfolgungsfahrt zu keinem schwerwiegenden Unfall kam“, heißt es im Polizeibericht.

Verkehrsteilnehmer, die durch den älteren grauen Audi A 4 gefährdet wurden, bitte die Polizei, sich bei der Polizeiinspektion in Zell, 06542-98670, zu melden.