Polizei will Autofahrer bei Meisburg stoppen, doch der flüchtet und baut Unfall

Verkehrskontrolle : Autofahrer flüchtet und hinterlässt Trümmerfeld

Durch seine unsichere Fahrweise hat ein Autofahrer die Polizei Daun auf sich aufmerksam gemacht. Als die Beamten ihn anhalten wollen, flüchtet er mit hoher Geschwindigkeit und baut einen Unfall

(red) Eine Streife der Polizei Daun ist am Samstag, 23.50 Uhr, auf der Hauptstraße in Deudesfeld, in Fahrtrichtung Meisburg unterwegs, als sie auf einen langsam fahrenden SUV mit Dauner-Kennzeichen aufmerksam wird. Den Beamten fiel die unsichere Fahrweise des Fahrers auf. Auf kurzer Strecke geriet er mehrmals deutlich auf die linke Fahrbahnseite. Die Anhalteversuche der Streife ignorierte der Fahrer und er flüchtete mit sehr hoher Geschwindigkeit in Richtung Meisburg. Kurz darauf wurde bekannt, dass dieser Wagen auf der B 257, Einmündung Kyllburger Straße in Meisburg stehen würde. Die Unfallaufnahme ergab laut Mitteilung der, dass der geflüchtete Autofahrer die Kyllburger Straße in Meisburg, in Fahrtrichtung B 257 gefahren war. In einer Rechtskurve, -unmittelbar vor dem Ortsausgangsschild-, kam er nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit zwei Bäumen, einer Parkbank und einem Verkehrszeichen. Anschließend schleuderte der Wagen weiter auf die B 257, wo er in der Mitte der unbeleuchteten Fahrbahn stehen blieb. Der Fahrer flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle und ließ das Unfall-Fahrzeug auf der Straße stehen. Das Trümmerfeld an der Unfallstelle betrug laut Polizei etwa 500 Quadratmeter. Am Auto, das sichergestellt wurde entstand ein Schaden von etwa 50 000 Euro. Der sonstige Schaden dürfte etwa 2000 Euro betragen. Der Verursacher ist laut Aussage der Polizei vom Sonntag noch nicht gefasst.

(ma)