| 08:57 Uhr

Polizei
Rätsel um Oktoberfestbesucherin: Keine Hinweise auf Gewalttat

FOTO: Fritz-Peter Linden
Wittlich/Trier/Prüm. Die Ermittlungen der Polizei Wittlich im Fall der jungen Triererin, die nach dem Bungert-Oktoberfest unerklärlicherweise in Prüm gelandet war, laufen weiter. Hinweise auf eine Gewalttat gibt es unterdessen keine. Von Fritz-Peter Linden
Fritz-Peter Linden

Noch immer weiß niemand, wie die junge Frau aus Trier am Samstag nach Prüm geraten konnte: Wie gestern berichtet, wachte die 21-Jährige nach dem Besuch des Wittlicher Oktoberfests um 4.30 Uhr in der Nähe des Bushofs im Gerberweg auf – und kann sich bis heute nicht erklären, wie es dazu kam.

Die Frau meldete sich zunächst bei der Polizei Prüm, dort wurde ihr vorsorglich eine Blutprobe entnommen. Die weiteren Ermittlungen übernahm dann die Polizeiinspektion Wittlich: Zurzeit klappere er alle Busunternehmen ab, deren Fahrer in der Nacht auf Samstag zwischen Wittlich und Prüm unterwegs waren, sagt Oberkommissar Peter Lamberty im Gespräch mit unserer Zeitung. Außerdem versuche er, Fahrgäste ausfindig zu machen, die in den betreffenden Stunden in einem der Busse nach Prüm gesessen haben. Und er sichte Video-Aufzeichnungen vom Bungert, um darauf mögliche Hinweise zu finden.

Richtig was los: Beim Oktoberfest in Wittlich – es läuft noch bis Ende des Monats. Foto: Rudolf Höser
Richtig was los: Beim Oktoberfest in Wittlich – es läuft noch bis Ende des Monats. Foto: Rudolf Höser FOTO: Rudolf Höser

Die Frau sei mit Freunden auf dem Fest gewesen, daher frage man sich auch, wo sich diese aufgehalten hätten, als sie in den falschen Bus stieg. Das sei nichts ungewöhnliches, sagt Lamberty: „Das passiert jedes Jahr, dass Leute in den falschen Bus einsteigen.“

FOTO: Fritz-Peter Linden

Ob die Besucherin einfach nur stark alkoholisiert gewesen sei, ob jemand ihr etwas verabreicht habe – alles sei nach wie vor „sehr vage“. Klar sei bisher nur: Es gebe keine Verletzungen, keine Schürfwunden, „absolut keine Hinweise“ darauf, dass man ihr körperlichen Schaden zugefügt habe.

Wer zu dem Fall Hinweise geben kann, ist gebeten, sich mit der Polizei in Wittlich in Verbindung zu setzen. Die Inspektion erreicht man unter Telefon 06571/9260. Die Telefonnummer der Inspektion Prüm: 06551/9420.