1. Blaulicht

Prüm: Brutaler Angriff auf 63-Jährigen, Weibliche Jugendliche​ gesucht

Zeugen gesucht : Brutaler Angriff auf 63-Jährigen in Prüm - Polizei sucht mehrere weibliche Jugendliche

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die den heftigen Angriff auf einen 63-jährigen Mann in Prüm gesehen haben. Er wurde von mehreren weiblichen Jugendlichen zu Boden geprügelt. Was zu der Tat bekannt ist.

Eine Gruppe Jugendlicher, hauptsächlich Mädchen im Alter von etwa 16 Jahren, haben am Samstagabend, 20. August, gegen 23 Uhr einen Mann in Prüm im Gerberweg angegriffen. Der 63-Jährige war nach Angaben der Polizei Prüm auf dem Heimweg, als er nahe der dortigen Bushaltestelle unmittelbar vor dem Regino-Gymnasium, von den Jugendlichen angegangen wurde. Zunächst wurde er von einem Mädchen geschubst und fiel hin. Als er auf dem Boden lag, schlugen und traten die Jugendlichen auf ihn ein. Der Mann erlitt Prellungen und Schürfwunden an Kopf, Oberkörper und Beinen, die später ambulant im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Laut Aussage des Mannes sei er grundlos angegriffen worden. Die Gruppe habe aus sieben bis acht Jugendlichen bestanden. Aufgrund der Dunkelheit seien sie schwer zu erkennen gewesen. Später habe er zum Schutz vor den Tritten die Hände vors Gesicht gehalten. Irgendwann ließen die Jugendlichen von ihm ab, und der Mann konnte nach Hause flüchten. Zu Hilfe kam ihm niemand.

Robert Palms, Bezirksbeamter für die Stadt Prüm und deren Stadtteile, zeigt sich bestürzt über die Brutalität der Tat. „Für Prüm ist das sehr ungewöhnlich, dass man so angegriffen wird“, sagt er. So könne er sich in seiner Amtszeit bisher nur an einen einzigen Fall erinnern, der ähnlich verlief.

Nach seinen Beobachtungen hat sich die Haltestelle im Gerberweg zu einem abendlichen Treffpunkt für Jugendliche entwickelt, die dort „abhängen“. So haben sich Anwohner auch schon vermehrt über nächtliche Ruhestörungen beschwert.

Die Polizei Prüm bittet um Zeugenhinweise, Telefon 06551/9420.