Prüm: Einmal zwei Promille, einmal drei: Polizei stoppt Betrunkene

Alkohol am Steuer : Einmal zwei Promille, einmal drei: Polizei stoppt Betrunkene

Gleich zwei Männer, die alkoholisiert hinterm Steuer saßen, hat die Polizei am Wochenende in der VG Prüm angehalten.

Im ersten Fall war der Fahrer eines Autos mit niederländischem Kennzeichen am Samstag, 22. Juni, gegen 17 Uhr in Schönecken beim Wenden gegen eine Garage gestoßen und hatte diese beschädigt. Der Grundstückseigentümer hatte den Unfall bemerkt und rief dem Auto nach, doch der Fahrer flüchtete.

Die Polizei nahm die Fahndung auf und entdeckte das Auto rund eine Stunde später auf der L 5 – wo das Auto laut Polizeibericht in „extremer Schlangenlinie“ unterwegs war.

Die Polizei versuchte, den Fahrer zum Anhalten zu bringen, was zunächst allerdings nicht gelang. Nach kurzer Verfolgung konnte der Wagen dann aber doch gestoppt werden. Der 56-jährige Fahrer räumte laut Polizeibericht sofort ein, alkoholkrank zu sein. Mit einem Atemschnelltest wurde eine Alkoholkonzentration von 3,00 Promille festgestellt. Außerdem hatte der Mann keinen gültigen Führerschein.

Der zweite betrunkene Fahrer ging der Polizei am Sonntag, 23. Juni, ins Netz: Die Beamten kontrollierte in der Nacht gegen 2.45 Uhr ein Auto und bemerkten in der Atemluft dessen Fahrers den Geruch nach Alkohol. Ein Schnelltest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 2,07 Promille. Der Mann muss laut Polizeibericht wohl seinen Führerschein für längere Zeit abgeben ohne wird ohne eine medizinisch-psychologische Untersuchung vermutlich nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen dürfen.

Mehr von Volksfreund