| 13:34 Uhr

Polizei
Verfolgungsjagd, Drogenfahrten, Messer im Auto

Kontrolle der Bundespolizei bei Prüm.
Kontrolle der Bundespolizei bei Prüm. FOTO: Fritz-Peter Linden
Prüm. Spannende Kontrolltage: Die Bundespolizei meldet lauter Zugriffe rund um Prüm von Dienstag bis Donnerstag. Von Fritz-Peter Linden
Fritz-Peter Linden

(fpl) EIne langweilige Woche war das nicht gerade für die Beamten der Bundespolizei Prüm und der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit (MKÜ) der Bundespolizeidirektion Koblenz: Von Dienstag bis Donnerstag nahmen die Polizisten den Grenzraum zu Belgien in den Blick. Am Ende waren gegen 13 Personen Ermittlungsverfahren eingeleitet: wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, gegen das Waffengesetz, wegen Fahrens ohne Erlaubnis. Drei Führerscheine wurden einkassiert.

Spektakulär gestaltete sich der Mittwochabend, wie die Polizei mitteilt: Da durchbrach ein 28-jähriger Mann mit seinem BMW eine Kontrollstelle in Höhe von Dausfeld. Nach kurzer Verfolgung entdeckten die Bundesbeamten den Wagen auf dem Parkplatz der Straßenmeisterei Prüm. Der Fahrer und sein Beifahrer waren zu Fuß geflüchtet. Den 34-jährigen Beifahrer stellten die Polizisten an Ort und Stelle, den Fahrer entdeckten Beamte der Polizeiinspektion Prüm bald darauf in einer Shisha-Bar im Stadtgebiet und nahmen ihn fest. Die Ermittlungen ergaben allerhand: Die Kennzeichen des PKW waren mit einer gestohlenen TÜV- und Zulassungsplakette gefälscht, das Fahrzeug ohne Versicherungsschutz und Zulassung und der Fahrer zwar ohne Führerschein, „aber dafür unter Drogeneinfluss“ unterwegs.

Am Donnerstagnachmittag kontrollierten die Bundespolizisten auf der A 60 einen 21-jährigen Mann, der aus Belgien eingereist war. In der Ablage der Fahrertür fanden die Polizisten ein Butterflymesser und zwei Einhandmesser – lauter Verstöße gegen das Waffengesetz. Am Donnerstagabend stellten die Beamten bei einem 25-Jährigen fest, dass dieser unter Drogeneinfluss seinen Wagen steuerte. Er gab an, zwei Stunden zuvor einen Joint geraucht zu haben. Außerdem stellten die Beamten bei dem Mann etwa fünf Gramm Marihuana sicher. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittel eingeleitet.