Radfahrer wird bei Unfall verletzt

Polizei : Radfahrer wird bei Unfall in Bitburg verletzt

Als ein Auto nahe Bitburg-Irsch einen Fahrradfahrer überholen wollte, stürzte dieser von seinem Rad. Das teilte die Inspektion Bitburg auf Anfrage des TV mit.

Nach Angaben der Beamten erlitt der Radler bei dem Unfall ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Ein Hubschrauber brachte ihn ins Brüderkrankenhaus nach Trier. Ob sein Zustand kritisch ist, wissen die Behörden am Sonntag noch nicht.

Auch über den genauen Hergang des Vorfalls ist zunächst wenig bekannt. Hat sich der Fahrradfahrer bei dem Sturz verletzt oder wurde er von dem Wagen erfasst? Das gilt es noch zu klären. Daher hat die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen beauftragt.

Der hat am Sonntag Daten für ein Gutachten gesammelt. Daher war die Unfallstelle, die B257 zwischen Irsch und Erdorf von etwa 12.30 Uhr bis ca 15 Uhr in beide Richtungen gesperrt.

Im Einsatz waren ein KFZ-Sachverständiger, die Straßenmeisterei Bitburg, ein Notarzt sowie ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehren aus Bitburg-Mitte und Matzen. Es entstand Schaden von geschätzt wenigen Hundert Euro.

Mehr von Volksfreund