1. Blaulicht

Radmuttern gelöst: Polizei sucht weitere Betroffene

Polizei : Radmuttern gelöst: Polizei sucht weitere Betroffene

In mehreren Fällen wurden in Hermeskeil geparkte Autos manipuliert.

  In den vergangenen Wochen kam es zu mehreren Fällen, bei denen die Radmuttern an Autoreifen gelöst wurden. Die Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass sich die Radmuttern aufgrund fehlerhafter Montage gelöst haben. Vielmehr geht die Polizei davon aus, dass jemand bewusst die Autos manipuliert. Die Pkw wurden alle im Stadtbereich geparkt, ein größerer Anteil auf dem Rewe-Parkplatz in der Innenstadt. Die Polizei weist darauf hin, dass das Lösen von Radmuttern stellt einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr darstellt und es   um einen Verbrechenstatbestand handelt, der nicht unter einem Jahr bestraft wird.

Weitere Betroffenen werden gebeten, sich bei der Polizei Hermeskeil unter Telefon 06503/91510 oder unter E-Mail pihermeskeil@polizei.rlp.de zu melden.