1. Blaulicht

Raubüberfall auf 17-Jährigen in der Trierer Innenstadt

Kriminalpolizei bittet um Hinweise : 17-Jähriger in Trierer Innenstadt angegriffen und beraubt – Zeugen gesucht

Überfall in der Trierer Innenstadt: Vorausgegangen sei laut Polizei ein Streit. Dann wurde ein 17-Jähriger angegriffen und beraubt. Die Polizei sucht Zeugen, und es gibt eine Täterbeschreibung:

  Nachdem in der Nacht zum Samstag zwei Gruppen in Trier aneinander geraten waren, wurde einer der Beteiligten der Streiterei ausgeraubt – offenbar von Mitgliedern der gegnerischen Gruppe.  Wegen einer Auseinandersetzung zwischen sieben bis acht Personen in der Trierer Neustraße seien bei der Polizei am frühen Samstagmorgen, 5. Juni, gegen 2.55 Uhr mehrere Notrufe eingegangen, heißt es bei den Ermittlern.  Wie die Polizei Trier am Montag per Pressemitteilung erklärt, handelt es sich bei dem Opfer um einen 17-Jährigen. Dieser sei nach einem Wortwechsel von zwei Menschen aus einer sieben- bis achtköpfigen Gruppe in der Neustraße nahe der Kaiserstraße in Trier angegriffen worden. Die beiden Männer hätten ihm einen mittleren zweistelligen Bargeldbetrag gestohlen, bevor die ganze Gruppe geflohen sei.  Das erste Zusammentreffen der Beteiligten war das an diesem Abend laut Polizei nicht. Zuvor sei das Opfer, das zwar zum Tatzeitpunkt alleine, aber vor dem Raub ebenfalls mit einer Gruppe unterwegs war, schon einmal auf die mutmaßlichen Räuber getroffen. Die beiden Gruppen seien da in Streit geraten, erklärt ein Polizeisprecher auf TV-Anfrage. Wo es zu diesem Streit kam, könne er nicht sagen. Eine der tatverdächtigen Personen wird wie folgt beschrieben: 1,80 Meter  groß, männlich, etwa 20 Jahre alt, südländisches Aussehen, schwarze Haare und Vollbart, bekleidet mit Jeans und Weste, Gips/Schiene an der rechten Hand.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Telefon 0651/9779-2290 zu melden.